Stihl 009 Ölpumpen Membran Reparatur/ Stihl 009 oil pump diaphragm repair

Liebe Blog-Freunde,

vor ein paar Tagen habe ich mir einen kleinen Traum erfüllt und mir eine sehr schöne alte Stihl 009 Kettensäge gekauft. Ich mag alte Maschinen und da ich nur ab und an etwas sägen muss reicht sie mir völlig. Es gibt nichts schöneres als altes Qualitätswerkzeug zu neuem leben zu erwecken. Die alten Stils finde ich vom Design auch nach wie vor viel schöner!

Ich habe die Säge gereinigt das Gehäuse war nach 20 Jahren total verharzt. Mein Tip mehrfach mit Backofenreiniger dick einsprühen und mehrere Stunden einwirken lassen.

Ich hab mit Backofenreiniger noch nie gute Erfahrungen gemacht aber das verharze Öl löst er perfekt. Viel besser als zb. Bremsenreiniger!

Nun die große Enttäuschung die Maschine, der Motor läuft wie eine Eins, die Maschine steht top da und ist wahnsinnig schön aber ich merke das die Kette kein Öl bekommt.

Ok, Ölpumpe ausgebaut. Sie sitzt unter der Kettenabdeckung. Öltank leer gemacht und gereinigt. Neue Dichtungen bestellt und die ganze Pumpe zerlegt und sauber gemacht. Durch geblasen und in Reinigungsbenzin eingelegt.

Das schöne Maschinchen wieder an geworfen aber der Ölausgang bleibt trocken.

Das Fehlerbild:

Die Säge läuft prima aber die Kette wird nicht geölt.
Das merkst Du auch daran dann der Öltank nicht leerer wird.
Wenn Du Glück hast ist Dreck im Tank und Du musst ihn nur reinigen.
Oder Deine Ölpumpe ist verschmutzt und Du musst sie zerlegen und reinigen
Wenn Du Pech hast ist Deine Pumpenmembran defekt.
Fehlermeldung der Failure LED auf dem Gehäuse.

Also habe ich noch mal die Pumpe zerlegt und mir die Funktionsweise an gesehen. Anbei ein Bild aus der Stihl Wartungsanleitung

So sieht das Modul geöffnet aus. Die Abdichtung ist unsere Meinung nach sehr gut.

Mein Verdacht die Membran arbeitet nicht mehr und fördert kein Öl. Sie war hart und nicht mehr elastisch und nach viel googeln und Suchen in Foren habe ich auch den Tip bekommen sie gegen starkes Licht zu halten und siehe da, sie hat ganz kleine Löcher.

Da die Ölpumpe mit Unterdruck arbeitet das im Kurbelgehäuse entsteht wenn der Kolben sich von unten nach oben bewegt, war mir klar das die Membran ein ganz wichtiges Element ist und nach Jahren einfach brüchig und hart wird. Überlegt mal wie oft pro Minute sie im Takt des Kolbens schwingen muss.

Hier die harte und löchrige alte Membran.

Dann das große Problem. So eine Membran ist nirgends mehr zu finden. Dichtungen sind kein Problem aber Membranen keinen Chance. Stihl hat die Ersatzteile eingestellt und alle Händler in meiner Region hatten nichts mehr in ihren Regalen.
Ich habe stundenlang im im Internet gesucht auch da keine Chance.
Ich war mir sicher wenn ich etwas kann dann Googeln aber nein, das Internet ist leer.

In verschiedenen Foren habe ich dann erste Hinweise entdeckt, viele schwören auf chemische Einbalsamierung um die Membran wieder weich zu bekommen und die Löcher zu stopfen.

So eine Art von Reparatur ist nicht mein Ding also habe ich gesagt wenn dann richtig. Ich habe dank dem Tip in einem Forum ein Membran Tuch gefunden und gedacht okay ich probiere es auch wenn das Internet zu Thema Membrantausch schweigt und niemand verrät wie man den Membranstössel zerlegen kann.

Das war für mich der alles entscheidende Knackpunkt und gleichzeitig Hindernis. Denn macht man da etwas falsch, geht der Stössel kaputt ist die Säge damit wertlos.

Ich habe lange gezögert doch nach einem Chat mit einem netten Kollegen aus den USA, der das doch schon mal gemacht hat habe ich mich dann getraut. An dieser Stelle noch mal vielen vielen Dank an Paetersen aus diesem Forum.

Anbei ein paar Bilder wie es funktioniert:

Vorsichtig ab hebeln.
Verformter Teller.

Probiert in ganz kleinen Hüben rundum die Obere Scheibe über den Niet zu Hebel. Dabei verformt sich der Teller bis er dann über den Niet springt. Nun könnt Ihr die alte Membran entnehmen. Wundert Euch nicht die neue Membran ist butterweich.

Neue Membran schneiden und stanzen.

Nehmt das neue Membrantuch und legt die alte Membran darüber und zeichnet Euch alles an und schneidet sie mit einer Nagelschere zurecht.
Die Löcher habe ich mit eine 4 mm Schlag-Stanze gemacht.

Achtet darauf das Ihr scharfes Werkzeug habt und eine gute glatte feste Unterlage dann geht das Prima. Und genau anzeichnen!

Gewinde Dichtung (blau)

Nun habe ich die neue Membran auf gelegt. Achtet drauf das sie nicht verkehrt herum ist bevor Ihr alles wieder zu macht. Ich habe zur Sicherheit ein wenig Gewindedichtung auf die Teller umsicher zu gehen das die Membran an der Niete wirklich dicht ist.

Nieten des Tellers.

Such Euch ein Röhrchen in dem de Stössel verschwindet und oben eine Gegenstück das nur den Teller berührt und klopf den Teller wieder gerade so klemmt er sich wieder unter die Niete.

Nieten des Tellers.
Eure Membran ist undicht, Wasser wird in den Ausgleichsbehälter gedrückt somit kann sich die Membran nicht bewegen.
Dreck oder ein kleiner Gegenstand blockiert die Membran oder das Rückschlagventil, so können sich die Magneten nicht bewegen und die Steuerung die Position der Magneten nicht erfassen.

Am Ende drückt Ihr die Niete in der Mitte zb. mit einem Körner auseinander damit sicher alles hält.

Geschafft alles fertig! Nun noch zusammenbauen und die Pumpe wird wieder laufen.

Wir wünschen gutes Gelingen und viel Spass mit Eurer 009!

Grüße Matthias

For english speaking people a short manual form a very kind guy called
Paetersen form this Forum. Thank you so much Paetersen!!

The sandwich is put together like a rivet. I carefully pried one of the washers off one side. I remember having to go around several times, and only getting a little bit of movement each time. You’re basically mushrooming the center hole of one of the cups open to allow it to work off the center ’stud‘. To reassemble I used a socket that was just fit over the center stud as a staking ‚punch‘ to press it all back together. Hopefully all that will be clearer when you are looking at the diaphragm

Benötigte Teile:*

Membran Tuch 0,15mm
Erste Dichtung
Zweite Dichtung

*keine Werbung oder sog. affiliation-Links

2 Kommentare

Kommentieren →

Schreibe einen Kommentar